Achtung Schulabgänger!

Noch keinen Ausbildungsplatz? - Wir haben eine Lösung !

An der Beruflichen Schule des Landkreises Vorpommern-Greifswald in der Universitäts- und Hansestadt Greifswald
habt Ihr die Möglichkeit, einen Schulplatz zu erhalten:

Wir bieten die Möglichkeit, in einem dreijährigen Bildungsgang am Fachgymnasium die allgemeine Hochschulreife zu erwerben.

 

Aufbau des Fachgymnasiums:

 

Jahrgangsstufe 11

Jahrgangsstufe 12

Jahrgangsstufe 13

Vorstufe

Qualifikationsphase

Vorbereitung und Grundlage für die Arbeit in der Qualifikationsphase

möglicher Abschluss:
Fachhochschulreife (schulischer Teil)
in Abhängigkeit der Gesamtleistung

Dieser Abschluss berechtigt noch nicht zum Studium an einer Fachhochschule/Universität

Abschluss:
Allgemeine Hochschulreife
nach bestandener Abiturprüfung
oder
Fachhochschulreife (schulischer Teil)
in Abhängigkeit der Gesamtleistung (siehe links)

 

 

Ziel des Fachgymnasiums:
Das Fachgymnasium vermittelt eine vertiefte und erweiterte allgemeine Bildung sowie eine berufsbezogene Bildung, die den Anforderungen für die Aufnahme eines Hochschulstudiums oder einer anspruchsvollen Berufsausbildung entspricht.
Aufnahme in das Fachgymnasium:
Die Aufnahme in das Fachgymnasium setzt einen Abschluss Mittlere Reife (ehemals Realschulabschluss) oder eine als gleichwertig anerkannte Berufsausbildung voraus. Schüler der allgemein bildenden Schule können nach der Versetzung in die gymnasiale Oberstufe in der Regel bis zum Ende des ersten Halbjahres in die Vorstufe des Fachgymnasiums aufgenommen werden.
Bewerbung für das Fachgymnasium:
Eine Bewerbung ist in den Fachrichtungen Wirtschaft und Gesundheit und Soziales, mit dem Schwerpunkt Gesundheit und Pflege, möglich.

Bewerbungen richten Sie bitte an die

 

Berufliche Schule des Landkreises Vorpommern-Greifswald
in der Universitäts- und Hansestadt Greifswald
Fachgymnasium
Siemensallee 5
17489 Greifswald
 

 

Ja, ich möchte mich gleich bewerben:
Hier steht ein Aufnahmeantrag zur Verfügung!

 

Das Anmeldeformular steht hier Anmeldeformular zur Verfügung.
Die Fremdsprachenbescheinigung ist unbedingt durch die bisherige Schule ausfüllen zu lassen.
Einfach runterladen, ausdrucken und ausfüllen - und - abschicken nicht vergessen.

 


(updated) 07 November 2013 Berufliche Schule der Universitäts- und Hansestadt Greifswald //pkm